Danke für die Solidarität und Unterstützung!

Liebe Unterstützer*innen und Freund*innen,

nachdem das Goethe-Institut alle Strafanzeigen zurückgenommen hat, sind alle Anklagen fallengelassen worden.
Das Projekt Nansen 1 ist damit beendet. Doch die Kämpfe um menschenwürdiges Wohnen für alle sind damit noch nicht vorbei. Wir werden weiter aktiv für bezahlbaren Wohnraum laut sein. Wer diese Forderungen ebenfalls unterstützen will, kann sich zum Beispiel im kürzlich gegründeten Bündnis „Gutes Wohnen für Alle“ engagieren. Am Freitag, 19. Juli veranstaltet das Bündnis um 19 Uhr die Veranstaltung „Miethaien die Zähne ziehen“ im Naturfreundehaus Göttingen: https://www.goettinger-tageblatt.de/…/Goettinger-Buendnis-g…
Infos und Kontakt auch über: guteswohnenfueralle@riseup.net

Uns als Initiative Our House Nansen 1 bleibt zum Abschluss nur, Danke zu sagen. Danke für die Solidarität und Unterstützung, die wir von Nachbar*innen, Aktivist*innen und zahlreichen Bürger*innen erfahren haben. Auch wenn wir den Verkauf des Gebäudekomplexes nicht verhindern konnten, so hatte unser Protest erheblichen Einfluss auf die Diskussion um die Notunterkunft Siekhöhe, die inzwischen tatsächlich geschlossen wurde. Die Ereignisse haben gezeigt, dass man gemeinsam etwas erreichen kann.

Die Facebookseite und der Blog werden zu Dokumentationszwecken online bleiben, es werden aber zukünftig keine weiteren Beiträge mehr folgen.

Bleibt kämpferisch und solidarisch!
Our House Nansen 1

Posted in General | Kommentare deaktiviert für Danke für die Solidarität und Unterstützung!

Goethe-Institut zieht sämtliche Strafanträge gegen Besetzer*innen zurück

Pressemitteilung vom 10. Juni 2019

Vergangenen Freitag hat das Goethe-Institut Göttingen sämtliche Strafanträge gegenüber den Besetzer*innen des Fridtjof-Nansen Hauses zurückgezogen. Trotz öffentlichem Druck seitens der Zivilgesellschaft, Parteien, politischen Gruppen sowie verschiedenen Initiativen und der Nachbarschaft, hat dieses zunächst an der unverhältnismäßigen Strafverfolgung der Aktivist*innen festgehalten. Kurz vor dem dritten Prozesstag wurden nun aufgrund geringer Erfolgsaussichten sämtliche Strafanträge zurückgenommen. Continue reading

Posted in General | Kommentare deaktiviert für Goethe-Institut zieht sämtliche Strafanträge gegen Besetzer*innen zurück

Prozesstermin am 11.06. wurde abgesagt !!!

!!! WICHTIGER HINWEIS !!!

Der Prozesstermin am kommenden Dienstag wurde abgesagt und findet nicht statt.

Weitere Infos folgen in Kürze!

Posted in General | Kommentare deaktiviert für Prozesstermin am 11.06. wurde abgesagt !!!

Solidarische Prozessbegleitung – 3. Prozesstag

Der 3. Prozesstag des ersten Prozesses im Zusammenhang mit der Besetzung des leerstehenden Wohntrakts des Goethe-Instituts vom April/ Mai 2018 soll am Dienstag, 11.06.19 um 11.15 Uhr am Amtsgericht Göttingen stattfinden.
Wir rufen weiterhin zur solidarischen und kritischen Prozessbegleitung auf.

Kommt am 11. Juni um 10.45 Uhr zum Amtsgericht Göttingen (Maschmühlenweg 11) und zeigt eure Solidarität!

Posted in General | Kommentare deaktiviert für Solidarische Prozessbegleitung – 3. Prozesstag

Aufruf zur solidarischen Prozessbegleitung – 2. Prozesstag

Der 2. Prozesstag des ersten Prozesses im Zusammenhang mit der Besetzung des leerstehenden Wohntrakts des Goethe-Instituts vom April/ Mai 2018 soll am 20.05.19 um 8 Uhr am Amtsgericht Göttingen (Raum B15) stattfinden.
Wir rufen weiterhin zur solidarischen und kritischen Prozessbegleitung auf.

Kommt am 20. Mai um 07.30 Uhr zum Amtsgericht Göttingen (Maschmühlenweg 11) und zeigt eure Solidarität!

Die Veranstaltung bei Facebook findet ihr hier: https://www.facebook.com/events/2391835127716637/

Posted in General | Kommentare deaktiviert für Aufruf zur solidarischen Prozessbegleitung – 2. Prozesstag

Soli-Brief von Anwohner*innen des Fridtjof-Nansen-Hauses

Wir dokumentieren hier einen Brief von Anwohner*innen der Nachbarschaft des Fridtjof-Nansen-Hauses an das Goethe-Institut, in dem sie ihre Sicht der Vorgänge während der Besetzung schildern.

Göttingen, den 8. April 2019

Sehr geehrte Damen und Herren,

wir wohnen im Fridtjof-Nansen-Weg in einem Mehrparteien-Haus und haben eine gute Sicht auf das Richtung Westen gelegene rückwärtige Grundstück des Gebäudes Merkelstraße 4, das sog. Fridtjof-Nansen-Haus. Daher konnten wir die Vorgänge im Zeitraum vom 30. April bis zum 7. Mai 2018 relativ klar mitverfolgen.

Wir möchten zunächst herausstellen, dass wir uns zu keinem Zeitpunkt von den Aktivisten/innen belästigt oder gestört gefühlt haben. Die Personen, die sich auf dem Grundstück aufhielten, achteten im Gegenteil von Beginn an sehr auf ein gutes nachbarschaftliches Verhältnis, das von Offenheit und Transparenz geprägt war. So wurden wir mehrfach auf schriftlichem und auch persönlichem Wege über die Vorgänge dort informiert und auch eingeladen, uns selbst ein Bild über die Besetzung selbst sowie die damit verbundenen Ziele und Anliegen zu machen. Bei einer Begehung konnten wir uns davon überzeugen, dass die Aktivisten/innen sich respektvoll gegenüber dem Gebäude und den dortigen Abläufen des Goethe-Institutes verhielten. Zu Ruhestörungen kam es nicht, Sachbeschädigungen im Gebäude konnten wir keine ausmachen und aus unserer Sicht verlief auch die anschließende Räumung des Hauses vollständig friedlich und gewaltfrei. Continue reading

Posted in General | Kommentare deaktiviert für Soli-Brief von Anwohner*innen des Fridtjof-Nansen-Hauses

Aktivist*innen von Our House Nansen 1 rufen zur öffentlichen Prozessbegleitung am 29.04.19 vor dem Amtsgericht Göttingen auf

Pressemitteilung vom 08. April 2019

Der erste Prozess im Zusammenhang mit der Besetzung des leerstehenden Wohntrakts des Goethe-Instituts vom April/ Mai 2018 ist auf den 29.04.19 um 9 Uhr vor dem Amtsgericht Göttingen (Raum B15) datiert. Die Aktivist*innen von Our House Nansen 1 rufen zur solidarischen Prozessbegleitung auf und zeigen sich bestürzt über das Festhalten an der Strafverfolgung seitens des Goethe-Instituts Göttingen.

Bereits am 22.3.19 versammelten sich ca. 70 Aktivist*innen zu einer Kundgebung mit dem Titel: „Schluss mit den Strafverfahren gegen die Besetzer*innen!“ vor dem Goethe-Institut. Diese demonstrierten mit Transparenten und Redebeiträgen gegen das Festhalten an der Strafverfolgung der Besetzer*innen seitens der Institutsleitung des Goethe-Instituts und zeigten sich entschlossen gegen die Kriminalisierung und Einschüchterung der Aktivist*innen. Continue reading

Posted in General | Kommentare deaktiviert für Aktivist*innen von Our House Nansen 1 rufen zur öffentlichen Prozessbegleitung am 29.04.19 vor dem Amtsgericht Göttingen auf

Finanzielle Unterstützung

Wenn ihr uns hinsichtlich der juristischen Kosten finanziell unterstützen möchtet, könnt ihr das über die Rote Hilfe tun:

Rote Hilfe e.V. Göttingen
IBAN DE72 4306 0967 4007 2383 99
BIC GENODEM1GLS
Stichwort: „Nansen“

Wir freuen uns über jeden noch so kleinen Betrag!

Posted in General | Kommentare deaktiviert für Finanzielle Unterstützung

Redebeitrag von Our House OM 10

Wir dokumentieren hier den großartigen Redebeitrag von Our House #OM10 bei der Kundgebung am 22. März

Goethe-Institut Göttingen auf antisozialem Kurs

Redebeitrag der OM10 zur Kundgebung gegen die Nansen1-Repression am 22.03.19 vor dem Goethe-Institut Göttingen

 

Hallo Goethe-Institut, hallo Frau Hofmann-Steinmetz,

geht’s noch? Mit gutem Willen können wir vielleicht noch nachvollziehen, dass Sie als Institutsleitung im Mai 2018 auf Drängen von Politik und Polizei die Nansen1 räumen ließen. Wohl wissend, dass der Betrieb des Goethe-Instituts durch die Besetzung des leerstehenden Wohntrakts des Nansen-Hauses in keiner Weise gestört wurde. Wohl wissend, dass Sie mit dem Goethe-Institut wenige Tage später ohnehin komplett ausziehen würden. Wohl wissend, dass die Besetzer*innen mit ihrer beherzten Intervention, aus Leerstand Wohnraum für Geflüchtete zu machen, vollkommen vernünftig und legitim gehandelt haben. Vielleicht waren Sie, Frau Hofmann-Steinmetz, damals nervös und konnten die Lage nicht recht einschätzen. So eine Besetzung geschieht ja leider nicht alle Tage. Continue reading

Posted in General | Kommentare deaktiviert für Redebeitrag von Our House OM 10

Redebeitrag vom 22. März

Redebeitrag der Initiative Our House Nansen 1 bei der Kundgebung gegen Repression am 22.03.19

Wir, die Aktivistinnen und Aktivisten der Initiative Our House Nansen 1, sind heute hier, um erneut unsere Forderungen deutlich zu machen.

Es ist jetzt fast ein Jahr her, dass Aktivistinnen und Aktivisten Ende April 2018 das leerstehende Wohnheim des damaligen Goethe-Instituts am Fridtjof-Nansen-Weg symbolisch besetzt hatten. Wir haben gezeigt, dass es für die Stadt Göttingen, zu der Zeit Besitzerin des Gebäudekomplexes, durchaus möglich wäre, unkompliziert günstigen Wohnraum zu schaffen. Wir forderten außerdem die sofortige Schließung der Notunterkunft an der Siekhöhe, die eine unwürdige Massenunterbringung für Geflüchtete darstellt. Continue reading

Posted in General | Kommentare deaktiviert für Redebeitrag vom 22. März