Danke für die Solidarität und Unterstützung!

Liebe Unterstützer*innen und Freund*innen,

nachdem das Goethe-Institut alle Strafanzeigen zurückgenommen hat, sind alle Anklagen fallengelassen worden.
Das Projekt Nansen 1 ist damit beendet. Doch die Kämpfe um menschenwürdiges Wohnen für alle sind damit noch nicht vorbei. Wir werden weiter aktiv für bezahlbaren Wohnraum laut sein. Wer diese Forderungen ebenfalls unterstützen will, kann sich zum Beispiel im kürzlich gegründeten Bündnis „Gutes Wohnen für Alle“ engagieren. Am Freitag, 19. Juli veranstaltet das Bündnis um 19 Uhr die Veranstaltung „Miethaien die Zähne ziehen“ im Naturfreundehaus Göttingen: https://www.goettinger-tageblatt.de/…/Goettinger-Buendnis-g…
Infos und Kontakt auch über: guteswohnenfueralle@riseup.net

Uns als Initiative Our House Nansen 1 bleibt zum Abschluss nur, Danke zu sagen. Danke für die Solidarität und Unterstützung, die wir von Nachbar*innen, Aktivist*innen und zahlreichen Bürger*innen erfahren haben. Auch wenn wir den Verkauf des Gebäudekomplexes nicht verhindern konnten, so hatte unser Protest erheblichen Einfluss auf die Diskussion um die Notunterkunft Siekhöhe, die inzwischen tatsächlich geschlossen wurde. Die Ereignisse haben gezeigt, dass man gemeinsam etwas erreichen kann.

Die Facebookseite und der Blog werden zu Dokumentationszwecken online bleiben, es werden aber zukünftig keine weiteren Beiträge mehr folgen.

Bleibt kämpferisch und solidarisch!
Our House Nansen 1

This entry was posted in General. Bookmark the permalink.